+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Malerisch: Die Festung Hohensalzburg thront über der prächtigen Festspielstadt. © Tourismus Salzburg GmbH/G. Breitegger

Herbstliches Salzburg: Eine Stadt voll Kultur

Salzburg ist mehr als Festspiele: Auch in der buntesten Jahreszeit steht die Stadt voll im Zeichen der Kultur.

Wenn die Rufe des Jedermann endgültig verhallt sind, die Tage an Länge verlieren und sich die Blätter langsam in den unterschiedlichsten Ocker- und Rottönen verfärben, zieht der Herbst ein in der UNESCO-Weltkulturstadt Salzburg. Und mit ihm auch jede Menge Lebenslust und Kulturgenuss.  

Altstadt mit viel Charme

Dass Kultur aber nicht nur aus klassischer Musik und Oper besteht, lässt sich hier auf abwechslungsreiche Weise erleben. Bei einem Spaziergang entlang der Salzach oder durch die charmanten Gassen und Plätze der Altstadt spürt man den Flair der Kleinstadt am besten. Durch den Salzhandel einst zu Reichtum gelangt, zählt die Stadt zu den schönsten des Landes. Museen, Galerien, Cafés und Geschäfte sind in unmittelbarer Nähe und machen Lust, sich einfach treiben zu lassen. Ein herrlicher Ausblick über die Dächer lässt sich beim Besuch des Wahrzeichens, der Festung Hohensalzburg, genießen. 

Von Oper bis Jazz

Musikfans haben diesen Herbst die Wahl zwischen den Osterfestspielen, kostenlosen Jazz-Konzerten oder spannender Weltmusik. Ein herausragendes, hochqualitatives Programm bieten die Osterfestspiele, die vor mehr als 50 Jahren von Herbert von Karajan ins Leben gerufen wurden. Osterfestspiele im Herbst? Ja, denn die Umstände und der große Wunsch nach einem Live-Erlebnis ließen die Organisatoren kurzerhand erfinderisch werden, der Termin wurde verschoben. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Oper, das Rahmenprogramm wird von zahlreichen klassischen Konzerten gestaltet. Wer es gerne etwas moderner mag, kommt an „Jazz & The City“ nicht vorbei. Auf dem Programm stehen Weltmusik, Jazz und elektronische Klangwelten. Dabei sind die Locations so vielseitig wie die Artisten: Konzerte erklingen beispielsweise in ­Kirchen, Handwerksbetrieben, Lokalen oder im öffentlichen Raum. 

Bei den „Salzburger Kulturtagen“ lauschen Gäste unter anderem Werken von Mahler und Tschaikowsky. Doch auch vor spannenden Mischungen scheut dieses Festival nicht zurück, wenn beispielsweise Hip-Hop-Tänzer zu Musical-Hits tanzen. Als Locations dienen z. B. der Dom oder die Große Aula der Universität. Neben Mozart wird Salzburg rund um den Globus zweifels­ohne ebenso häufig auch mit „The Sound of ­Music“ verbunden. Der erfolgreiche Welthit mit der bekannten Familie Trapp kehrt ab 22. Oktober nach einer Pause ans Salzburger Landestheater zurück. In der Haupt­rolle ist Lukas Perman zu sehen und zu ­hören, ein gebürtiger Salzburger.

Auch Biertradition ist Kultur

„Hopfen und Malz, Gott erhalt’s“ – dieser Brauspruch ist wohl mit Sicherheit so alt wie die Geschichte der Salzburger Tradition und Bierkultur. Seit über 600 Jahren wird in der Stadt Bier gebraut, ins Leben gerufen von den Salzburger Fürsterz­bischöfen. Heute sind es moderne und kreative ­Braumeister und Gastronomen, die einen gekonnten ­Bogen zwischen Historie und Moderne spannen. Mit elf Brauereien in der Stadt und in der näheren Umgebung ist Salzburg Österreichs Bierhauptstadt. ­Exakt 400 Jahre existiert das Augustiner Bräu Mülln am Fuße des Mönchsbergs, eine der bekanntesten Brauereien. Das Bewusstsein für Bierkultur zeigt sich vor allem durch ­traditionsreiche, köstliche Biere. Beim ­individuell erlebbaren Themenspaziergang oder der Bierwanderung begibt man sich auf die Spuren der lokalen Szene und ­erfährt mehr über die Anfänge der Brauereien – Foto-Points und Restauranttipps inklusive. Ideal für einen genussvollen Abschluss eines herbstlichen Salzburgbesuchs. 

Termine

Osterfestspiele 

Dieses Jahr finden die Osterfestspiele ausnahmsweise im Herbst statt (29. Oktober bis 1. November). Eröffnet wird mit Mozarts „Requiem“, dirigiert von Christian Thielemann. Infos: www.osterfestspiele-salzburg.at 

Salzburger Kulturtage

Das Musikfestival präsentiert zwischen 26. September und 19. Oktober neben einer Schwerpunktwoche mit heimischen Orchestern auch bewusste Momente der Überraschung. Infos: www.kulturvereinigung.com 

Jazz & the City

Jazz übernimmt von 14. bis 17. Oktober den Taktstock: Internationale Größen und lokale Newcomer verwandeln Werkstätten, Weinbars und Galerien in Bühnen. Bei „Blind Dates“ spielen Künstler spontane Gigs. Infos: www.salzburg-altstadt.at 

Hand. Kopf. Werk.

Längst Tradition – mittlerweile en vogue – das Handwerk. Einen besonderen Blick hinter die -Kulissen der Salzburger Handwerksbetriebe können Interessierte von 3. bis 13. November werfen. Entdecken Sie Geschäfte voller Kreativität und Leben. Infos:  www.salzburg-altstadt.at 

The Sound of Music

Rückkehr in die Heimat: Der Welthit rund um die Familie Trapp ist wieder auf der Bühne des Landestheaters zu sehen. In die Rolle des Kapitäns von Trapp schlüpft der gebürtige Salzburger Musicalstar Lukas Perman. Infos: www.salzburger-landestheater.at