+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Wintervergnügen für die ganze Familie. © TVB Paznaun - Ischgl

Paznaun: Tal der Gegensätze

Das westlichste Tal Tirols hat im Winter viele Gesichter: Während in Kappl oder See Familien die Pisten regieren, setzt Ischgl auf seinen Ruf als Alpen-Lifestyle-Mekka.

Langsam, aber stetig steigt die Straße an, wenn man ins Paz­nauntal hineinfährt, begleitet vom Fluss Trisanna, der hinten im Tal bei Galtür entspringt. Auf einer Länge von rund 25 Kilometern – auch gratis mit dem Skibus zu befahren – bieten gleich vier Orte eigenständige, nicht miteinander verbundene Skigebiete, die jeweils auf eigene Art ihr Winterpublikum finden.

Zuerst See und Kappl. Hier weiß man, was speziell ­Familien im Urlaub wünschen. Interessante Spar-Tipps helfen, dass die schönste Zeit im Jahr leistbar bleibt. Wer zum Beispiel in einem sogenannten Sunny-Mountain-Betrieb in See oder Kappl nächtigt, darf sich an einer kostenlosen Kinderbetreuung erfreuen. Der Skipass ist für Kinder bis acht Jahren gratis. Dazu gibt es u. a. auch Rabatte beim Verleih des Equipments.

Ein paar Kilometer weiter, und man wähnt sich in einer anderen Welt, wo das Geld abgeschafft zu sein scheint. Ischgl. Das einst kleine, verschlafene Dorf in den Bergen hat sich innerhalb von zwei, drei Jahrzehnten zum Party-, Lifestyle- und Après-Ski-Mekka gemausert. Da ist die pulsierende Clubszene auf der einen Seite und auf der anderen eine Restaurantqualität mit einer Dichte von Sterneköchen wie kaum irgendwo.

Ischgl zieht aber nicht nur die illustren Gäste, darunter sehr viele Russen, an, sondern gilt seit rund einem Vierteljahrhundert als Musikmetropole. Von Sting bis zu den Beach Boys, von James Blunt bis zu Robbie Williams, von ­Mariah Carey bis zu Katy Perry: Nahezu alle aus der Pop-Promi-Liste waren bei den „Top of the Mountain Concerts“ in Ischgl schon auf der Bühne.