+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
© Oberoesterreich Tourismus GmbH/StefanMayerhofer

Ein Herbsturlaub in Oberösterreich ist ein bisschen wie eine Reise zu sich selbst. Zwischen Bergen und Seen, inmitten von Abenteuerplätzen und Erholungsräumen – es gibt immer etwas zu entdecken. Und zwar immer das Echte. Kunst, Kultur, Kulinarik – hier ist nichts aufgesetzt oder inszeniert. In Oberösterreich begegnen wir dem Echten, finden Zeit für Familie und Freunde. Und Gelegenheit, das Leben zu genießen.

Vielfalt der Landschaft

Was Oberösterreich so besonders macht, ist die abwechslungsreiche Landschaft. Kaum ein anderes Land bietet in dieser Kompaktheit so viele unterschiedliche Naturräume: von den Bergen und Seen im Salzkammergut über das fruchtbare Alpenvorland, die Donau-Auen und die Wildnis des Nationalparks Kalkalpen bis zur Granithügelwelt des Mühlviertels im Norden.

Eine erfrischend lebendige Stadt Linz und urbane Schätze wie Steyr, Schärding, Wels oder Bad Ischl überraschen immer wieder aufs Neue. Es liegt auf der Hand, dass bei dieser Vielfalt jeder Urlaubstyp „sein“ Oberösterreich entdeckt.

Ob Kulturliebhaber, Sportler und Abenteuer-Fans, Genussmenschen oder Erholung­suchende. Willkommen geheißen von herzlichen Gastgebern, die einerseits Traditionen weiterführen, andererseits Neuem offen gegenüber stehen.

Sehnsucht nach der Natur

Oberösterreich erfüllt die Sehnsucht nach Naturerlebnissen, ob beim Aktivsein oder Entspannen. So tauchen etwa Wanderer und Mountainbiker im Nationalpark Kalkalpen in ein faszinierendes Waldmeer ein.

Auf dem Luchs Trail, der Trans Nationalpark, alleine oder begleitet von einem erfahrenen Ranger. Der Nationalpark Kalkalpen, mit seinen 209 km2 Fläche das größte zusammenhängende Waldgebiet Österreichs, feiert 25-jähriges Jubiläum und 5 Jahre UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwälder.

Die atemberaubende Wirkung des Waldes als Gesundheitsquell wird auch beim Angebot Waldness® in der Region Traunsee-Almtal spürbar, beim Waldbaden, Wald-Wyda, Waldkneippen oder Waldsaunieren.

Einzigartige Erlebnisse

Applaus gibt es für das Naturschauspiel, denn hier zeigt die Natur bei 100 einzigartigen Erlebnissen an ausgewählten Schauplätzen ihre vielen Gesichter. Geht es hierbei meist um ein- bis zweitägige Angebote, so schätzen schrittfeste Naturfreunde die zahlreichen Weitwanderwege im Land. 

Rund 20 Pilgerwege und spirituelle Wanderwege laden zu Slowtrips, Begegnungen mit der Natur und gedanklichen Weitblicken ein. Vom viertägigen Granitpilgern-Wanderweg im Mühlviertel, dem Benediktweg von Kloster zu Kloster, dem Sebaldusweg im Ennstal bis hin zum BergeSeen Trail mit 20 Etappen werden alle Ansprüche erfüllt. Und wer lieber läuft als marschiert: Am Donausteig treffen sich mittlerweile immer mehr Bewegungshungrige zum Trailrunning.

GUTER TIPP

Mehr Infos und Urlaubsideen gibt’s auf 
www.oberösterreich.at