+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Die Bergwerke in Mežica sind immer für ein Abenteuer gut. © www.slovenia.info/Tomo Jesenicnik

Slowenien: Einfach unique

Unser Nachbarland Slowenien betört mit seiner Vielfalt.

Von seiner Fläche her ist Slowenien kein großes Land – sehr wohl aber bei der Vielzahl an Möglichkeiten, besondere Reisemomente zu erleben. Der Bogen spannt sich von malerischen Küstenabenteuern bis zu unvergesslichen Bergwelten. ­Dabei spielt es auch keine Rolle, welche Art von Urlaub man eigentlich sucht. Egal ob man Lust auf Entspannung hat, Wassersport betreiben möchte oder Natur genießen will: Slowenien hat für jeden etwas.

Paddeln im Bergwerk

Wirklich Lust auf das ganz spezielle Erlebnis? Dann steuern Sie die Region Koroška im Norden Sloweniens an. Die Bergwerke in Mežica haben nicht nur einen mystischen Charme, man kann sie auch mit dem Kajak oder mit dem Rad durchfahren. Das Labyrinth aus durchfluteten Stollen sorgt für ein Erlebnis wie aus einem Abenteuerroman.

Träumen unter Bäumen 

Der Natur so nah wie noch nie: Das erlebt man bei einer Nacht auf einer Plattform, direkt unter den Baumwipfeln, losgelöst vom Boden und umgeben von unwahrscheinlich sanften Hügeln und saftig grünen Wäldern – ein unvergessliches Erlebnis. Im malerischen Slivna werden auch hängende Betten sowie romantische Picknicks angeboten. In der Nähe befindet sich übrigens der Abenteuerpark Geoss, der sich genau in der geografischen Mitte des Landes befindet.

Wassersport vor einmaliger Kulisse

Sie wissen eine Küste mit Postkartenästhetik zu schätzen und Wassersport ist genau Ihr Fall? Dann ist ein Stand-up-Paddling-Ausflug von Piran nach Strunjan via Fiesa der perfekte Urlaub. Diese Region genießt den Ruf, eine der besten für SUP-Sportler in ganz Europa zu sein. Eine Rolle spielen dabei sicher die Aussichten auf die wunderschöne Küste beim Kap von Piran oder auch die herrliche Altstadt von Piran. Nicht minder überzeugend ist das kristallklare Wasser, das sich auch bei Tauchern eines hervor-ragenden Rufs erfreut. In Fiesa kann man im Rahmen einer SUP-Tour eine einmalige Muschelbank besuchen oder auch die unter Naturschutz stehenden Kormorane beobachten. Die Bucht von Strunjan rundet dann den Ausflug ab. Die Touren sind auch für Anfänger geeignet und gerade für Familien mit Kindern sehr zu empfehlen. Es gibt wohl kaum eine bessere Art, einen Tag am Meer zu gestalten. Schließlich verbindet man so Wassersport mit Sightseeing.

Klettern im Karst

Schon seit Langem haben sich Kletterer Slowenien rot auf der Karte markiert. Gerade das Gebiet Mišja Peč am Karstrand kennt man als Kalksteinparadies mit mehr als 40 Felswänden. Da ist für jedes Niveau das richtige Terrain dabei, vom Neuling bis zum Profi. Zwischen den Touren warten einmalige Sehenswürdigkeiten wie die Höhlenburg Predjama.

Dem Bär auf der Spur

Mehr als die Hälfte Sloweniens ist von Wäldern bedeckt. Da fühlen sich nicht nur naturverbundene Touristen pudelwohl, sondern auch Braunbären. Im Lož-Tal kann man den Bären authentisch begegnen und mit etwas Glück wunderbare Fotos schießen. Der Wildlife-Spezialist „SlovenianBears“ bietet spezielle Touren zu besonderen Beobachtungspunkten an. Dafür wurde das kreative Projekt auch schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.