+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Die Seen Schwedens versprechen Abkühlung an heißen Tagen. © Helmut Widmann

Im Reich der Elche

Unendliche Wälder und Tausende Seen: Småland im Süden Schwedens ist ein einzigartiges Naturparadies und Sehnsuchtsort für erlebnishungrige Familien.

Brrrrrrrrr!“ So ein Sprung in einen schwedischen See ­erfrischt ungemein. Selbst nach extremen Hitzewellen im Sommer hat das Wasser nicht mehr als 18 Grad. Das macht müde Geister so richtig munter. Fährt man im Süden durch die Provinz Småland, hat man die Qual der Wahl: Rund 5.000 Seen liegen in den unendlichen Birken- und Kiefernwäldern. Die Natur erinnert an unberührte Urlandschaften. Durchwandert man sie, ­begegnet man kaum anderen Menschen. Nur vereinzelt stehen in der Ferne an den Ufern Holzhäuser im typischen Rot mit weißen Fensterrahmen. Der Waldboden ist bedeckt mit Farnen und Erika, bizarre Steinformationen sind tiefgrün vermoost, dazwischen Heidel- und Preiselbeerbüsche en masse. Und wenn man Glück hat, kann man – speziell morgens oder abends – sogar einen Elch auf ­einer Waldlichtung beim Äsen beobachten. 

Wilde Natur für Oudoor-Fans 

Småland hat sich zum Geheimtipp speziell für erlebnis- und abenteuerhungrige Familien entwickelt. Als Idealziel für einen Urlaub abseits der Verführungen von Games, Chats & Co. Hier gibt es ja so viele Gründe, der digitalen Welt auf Zeit Ade zu sagen. Auf Outdoor-Freunde warten einzigartige Erlebnisse, zum Beispiel im Nationalpark Store Mosse südlich der Provinzhauptstadt Jönköping. Guide Andreas aus dem fernen Lappland führt durch eine Landschaft, die an afrikanische Savannen erinnert. Auf feuchtem, tiefem Moorboden stehen nur vereinzelt kleine Bäume, die in hundert Jahren nur ­einen Meter hoch wachsen. 

Wir schnallen uns Schneeschuhe an. „Nur so kommen wir abseits der Wege durchs Moor“, weiß Andreas. Dieses hat sich über einen Zeitraum von 6.000 Jahren gebildet. Andreas steckt einen Arm fast bis zur Schulter in den Torf, der bis zu sieben Meter tief ist. Store Mosse ist auch ein Tierparadies: Hundert Vogelarten, wie etwa ­majestätische Adler, brüten im Nationalpark, und edle Kraniche spazieren über Wiesen.

Pippi und Lucky Luke 

Neben solchen Touren durch die Natur bietet Småland auch Themenparks, in denen man vielen Lieblingen aus ­Kinderbüchern ­begegnen kann. Astrid Lindgren stammte aus der Gegend von Vimmerby, wo in einer stimmungs­vollen Erlebniswelt heute noch zum Beispiel Pippi Langstrumpf ihr lustiges Unwesen treibt. Wer es dagegen lieber rauer hat, besucht die Wildweststadt High Chaparral. Echte Bisons, Zugüberfälle und ein Indianerdorf lassen die Pionierzeit Amerikas wiederauferstehen. Aber keine Angst, nicht nur Sheriffs haben ein wachsames Auge im Dienste der Sicherheit aller Besucher. Sogar Lucky Luke hält die vier Daltons und andere finstere Gesellen in Schach.