+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
© www.slovenia.info/Ciril Jazbec

Slowenien: Luxus Natur

Ob beim stilvollen Glamping oder im umweltbewussten Öko-Resort: In unserem Nachbarland wird der moderne Urlaubs-Zeitgeist groß geschrieben. Sechs Paradiese aus einer unendlichen Erlebniswelt.

Nicht nur für Schokofans ein Paradies

Glamping verknüpft elegant Stil und Glamour mit Campen und Naturnähe. Direkt am Ufer eines Badeteiches unweit von Maribor liegt das Chocolate Village, ein Öko-Resort, das die Umwelt so wenig wie möglich belasten soll. Es besteht aus Lodges mit privatem Whirlpool im urigen Holzbottich und solchen, die zwischen den Baumwipfeln errichtet wurden und einen wunderschönen Ausblick auf die Landschaft bieten. Die Glamping-Hütten sind – passend zur Saison – mit Klimaanlage und Heizung ausgestattet. Schoko-Bad und Schoko-Massage gehören zu den Lieblingsbeschäftigungen der Gäste. Wer Angst um die Figur hat: am besten Wandern, Radfahren am Drauradweg oder Wassersport am Fluss.

Romantisches Hideaway

Wasser spielt im „Garden Village Bled” eine prominente Rolle: Um einen privaten Badeteich gruppieren sich kunstvoll gefertigte Tipis und Baumhäuser in Holzarchitektur. „Essen ist ein Bedürfnis – Genießen eine Kunst“ lautet das Motto im Biorestaurant. Für gesellige Abende steht eine überdachte Feuerstelle zur Verfügung, geschlafen wird unter Baldachinen.

Edle Baumhäuser 

Hoch oben, etwas näher am Himmel zu nächtigen, ist für viele ein Kindheitstraum; Dass auf der Terrasse der Baumhäuser von „Hia Raduha“ nahe dem Ort Luce ein Whirlpool steht, macht die Sache noch um eine Spur „himmlischer“. Diese von Architektenhand designeten Räume wurden von einem ortsansässigen Künstler ausgestattet. 

Mediterranes Dorf

Der Ort tanjel im Karst ist der Prototyp eines mediterranen Dorfs. Er besteht aus geschlossenen Häuserreihen, die auf Terrassen in Sonnenlage entlang der Straßen erbaut wurden. Mittendrin das Biohotel St. Daniel. Die Lebensmittel stammen von Kleinsterzeugern aus der Region. Daraus werden Rezepte gekocht, die seit Generationen in der Familie weitergegeben werden.

Hoch über dem Alltag

In ruhiger Lage an den Hängen des Bergs Kuk bieten die Nebesa-Chalets einen atemberaubenden Blick auf das Soca-Tal und den smaragdgrünen Fluss. Die vier Feriendomizile wurden bereits mehrfach mit Architekturpreisen ausgezeichnet. Die lichten Luxus-Cottages mit großer Panoramaglasfront und Terrasse sind zum Tal hin offen. Ein echter Geheimtipp. 

Urlaub beim Imker

Das Dorf Mozirje hat sich ganz dem Api-Tourismus verschrieben, also den „Bienen“ (Lateinisch: apis). Alles dreht sich um Genuss und Gesundheit durch Honigprodukte. Der Aufenthalt in den wabenförmigen Häusern Maja, Vili, Flip und Cassandra ist ein Erlebnis. In Slowenien bieten derzeit mehr als dreißig Bienenzüchter dieses Angebot an, die Tendenz ist steigend.