+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Gegenüber von den „Drei Brücken“ liegt der Hauptplatz mit der Franziskanerkirche. © Mostphotos

Ljubljana: Kleine Perle

Sloweniens Hauptstadt lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten, mit malerischen Fleckchen, Nachhaltigkeit und einzigartigen Gourmet-Erlebnissen.

Sehenswert von der Burg bis in die Altstadt

Vom Aussichtsturm am Burgberg hat man die schönste Aussicht auf die slowenische Hauptstadt und ihre Umgebung. Seit rund 900 Jahren thront die Burg von Ljubljana über der Stadt. Sie beherbergt u. a. die Ausstellung „Slowenische Geschichte“ und das Puppentheatermuseum. Ljubljanas Hauptsehenswürdigkeit ist jedoch die malerische Altstadt. Sie trägt die Handschrift des berühmten Architekten Jože Plečnik. Er verfolgte den Plan, Ljubljana nach dem Vorbild des antiken Athens zu gestalten. Er schuf ein Kunstwerk des 20. Jahrhunderts. Ausgewählte Werke von Plečnik sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Heraus-ragend sind dabei die berühmten „Drei Brücken“ (Tromostovje). In den lauschigen Straßen und Gassen der Altstadt begeistern viele interessante Geschäfte und eine lebhafte Cafékultur. 

Ljubljana ist äußerst umweltbewusst – eine Stadt mit grüner Seele. Die Innenstadt ist für den motorisierten Verkehr gesperrt. Vom Essen bis zum Verkehr hat Ljubljana hervorragende Angebote für nachhaltigen Tourismus. Zum Mobilitätsangebot der Stadt zählt u. a. Carsharing und Elektrofahrzeuge.

Mehr Infos: www.visitljubljana.com/de 

Ljubljana Card

Damit erhält man freien Zugang zu Ljubljanas Hauptattraktionen und Aktivitäten – ohne Warteschlangen. Außerdem kann man unbegrenzt Bus fahren. Mit der Ljubljana Card spart man sich einiges Geld!

Der Bauch der Stadt

Der Zentralmarkt ist beliebter Einkaufsort und angesagter Treffpunkt für Genießer. Besucher können hier auch lokal Produkte aus der nahen Region Zentralslowenien kaufen. Der Markt ist täglich von Montag bis Samstag geöffnet. Freitags gibt es Open Kitchen – bei schönem Wetter bis Ende Oktober. Mehrere Pop-up-Imbissstände von lokalen Restaurants bieten preiswerte Speisen und tolle slowenische Weine – auch für Vegetarier und Veganer. Es gibt auch einen Craft-Beer-Stand.

Wo wilde Drachen wachen

Die Drachenbrücke (Zmajski most) mit den wilden, fast realistisch wirkenden Drachenfiguren ist Ljubljanas Stadtsymbol. Sie ist ein Meisterwerk der Jugendstil-Architektur. Ein Tipp: Der Ort ist perfekt für ein Selfie!

Radeln & Wandern

Ljubljana ist eine überaus fahrradfreundliche Stadt. Das Radwegnetz verläuft relativ flach und umfasst 230 km. Unzählige Wanderwege durchziehen die Umgebung der Stadt. Auf dem Fluss Ljubljanica kann man mit dem Kajak oder einem Board durch die Innenstadt paddeln und so kulturelle Sehenswürdig-keiten aus anderer -Perspektive entdecken.

Kulinarisches Fest

Slowenien ist Träger des Titels „Europäische Gastronomieregion 2021“. Ljubljana ist ein kulinarischer Influencer. Groß genug, um Weltoffenheit auszustrahlen, aber klein genug, um das Hinterland zu kennen. Hier fließen die Fäden innovativer, traditioneller Küche zusammen.

Reich der wilden Tiere

Im Zoo von Ljubljana leben Tierarten aller Kontinente. Wenn Ihr Lieblingstier im Zoo lebt, haben Sie die Möglichkeit, es hautnah kennenzulernen. Sie können es füttern, interessante Fakten darüber und mehr über die richtige Haltung und Ausbildung erfahren. Man kann täglich an Tierfütterungen teil-nehmen, an bestimmten Tagen gibt es eine Zoobesichtigung in der Nacht. Ein Abenteuer für die ganze Familie.