+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Unterwegs auf dem oberösterreichischen Donauradweg in der Schlögener Schlinge. © Oberösterreich Tourismus GmbH/Moritz Ablinger

Neue Radfahrangebote für Oberösterreich

Oberösterreich soll für Radfahrer und Mountainbiker noch attraktiver werden. Von der Ausfahrt mi Extremsportlegende Wolfgang Fasching bis zur „Salzkammergut Trophy Individuell“ will man Zweiradtouristen einiges bieten.

Diesen Sommer wird Tourismus individueller als je zuvor. Das heißt: In Zeiten von Corona wird Radfahren noch beliebter werden. „Im Sommer zieht es die Menschen nach draußen, in die Natur. Radfahren wird zum Trendsport des kommenden Sommers. Eine Sportart, die das Erlebnis der gemeinsamen Ausfahrt auf dem Tourenrad, dem Mountainbike, dem Rennrad oder dem E-Bike bei gleichzeitiger Einhaltung des gebotenen Abstands ermöglicht“, erklärt Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner.

Spannende Touren und kreative Wettkämpfe

In Oberösterreich verzeichnet man dem Trend entsprechend eine verstärkte Nachfrage nach Informationen zum Radurlaub, auch Absätze bei Herstellern steigen. Dementsprechend ist das Land bemüht, attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen. Im Salzkammergut wird etwa am neuen BergeSeen eTrail das neue, oberösterreichweit einheitliche Beschilderungssystem für Mountainbike-Wege sichtbar. So soll die Ausfahrt noch angenehmer werden. Ein Beispiel dafür ist die „Traunviertel Genusstour“. Die 462 Kilometer lange E-Bike-Tour mit 5.000 Metern Höhendifferenz verbindet Steyr und den Nationalpark Kalkalpen mit der Urlaubsregion Pyhrn-Priel und führt bis ins Kremstal und weiter nach Bad Hall.

Sportlich Ambitionierte dürften an der „Salzkammergut Trophy individuell“ interessiert sein. Mit permanenter Zeitmessung ausgestattete Bewerbsstrecken erlauben von Juli bis Oktober Radwettkämpfe mit jeder Menge sozialer Distanz. Gerade in Zeiten, in denen Veranstaltungen eingeschränkt sind, eine echte Alternative.

Extremsportlegende und Kreuzfahrten

Wussten Sie, dass Wels die heimliche Hauptstadt des Rennradsports ist? Nicht nur die Profis des Teams Felbermayr Simplon Wels radeln dort, mehr als 20 Touren machen die Gegend auch für Urlaubsgäste interessant. Ab diesem Sommer können Gäste auch vom Know-how des mehrfachen Race-Across-America-Siegers Wolfgang Fasching profitieren. „Erlebnisse statt Ergebnisse“ beinhaltet der dreitägige Kurzurlaub in der Rennradregion Wels, der eine gemeinsame Ausfahrt und ein abendliches Kamingespräch mit dem Extremsportler und Coach Wolfgang Fasching beinhaltet. Im Juli, August und September 2020 wird das Package zum Preis ab € 299,98 pro Person zu ausgewählten Terminen angeboten. Infos unter www.wels.at/welsmarketing/rennradregion-wels.

Nicht minder spannend, dafür aber sehr entspannend sind die Radkreuzfahrten auf der 4-Sterne-Superior MS Primadonna des oberösterreichischen Donau-Kreuzfahrt-Unternehmens Donau Touristik. „Die erfreulich gute Auslastung über den Sommer zeigt, dass viele Gäste gerade in dieser Zeit einen Radurlaub sehr schätzen und die Kombination Rad & Schiff ideal ist“, weiß Andreas Berger, Geschäftsführer der Donau-Schifffahrts-Gesellschaft mbH. Für Hygiene und Einhaltung der Corona-Regeln ist gesorgt. Abfahrt ab Passau nach Budapest und zurück mit den schönsten Radstrecken der Donau jeden Freitag ab 3. Juli 2020, 7 Nächte/8Tage ab € 879 pro Person.