+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Der PowerRay auf Tauchstation. © PowerVision

Unter dem Meer

Die Unterwasserdrohne von PowerVision eröffnet ganz neue Chancen in Sachen Unterwasseraufnahme.

Kapitän Nemo und seine Nautilus können einpacken. Denn hier kommt die Unterwasserdrohne PowerRay von PowerVision. ­Dieses rund vier Kilo leichte Wunderwerk der Technik erlaubt dank einer 4K-UHD-­Kamera die Aufnahme von Fotos und Videos aus bis zu 30 Metern Tiefe, ohne dabei nass zu werden.

Man kann die bewegten Bilder aus der Unterwasserwelt sogar live ins Internet streamen oder sich mittels Virtual-Reality-Brille wie ein Fisch im Wasser fühlen. Besonders Angler haben ihre Freude mit dem ­Gerät: Durch eine spezielle Vorrichtung zur Befestigung einer Angelschnur kann der ­Nutzer den Fischen beim Anbeißen zusehen. Ein weiteres Highlight ist der optionale ­PowerSeeker. Über dieses kleine, kugelförmige Modul, das auch getrennt verwendbar ist, lässt sich über Sonar die Beschaffenheit des Bodens, die Tiefe oder die Fischpopulation ­direkt auf dem Smartphone erkennen.

Drahtlos funktioniert dieser stylishe „Schrecken der Tiefsee“ aus technischen Gründen nicht, er wird über ein Kabel gesteuert. Das verringert aber auch die Gefahr, dass er ­abhandenkommt. Denn mit bis zu vier Knoten (2 m/s) ist er ganz schön flott unterwegs. Das alles hat natürlich einen stolzen Preis. Die Basisvariante ohne optionales Zubehör wie VR-Brille oder Sonar-Kugel schlägt mit knapp 1.700 € zu Buche.