+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Katar und Österreich steuern auf eine engere Zusammenarbeit in Sachen Tourismus zu.
© iStockphoto

Stärkere Tourismus-Kooperation mit Katar

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus hat mit der Unterzeichnung eins Memorandum of Understanding die Weichen für eine zukünftige Zusammenarbeit mit dem Nationalen Tourismusrat Katars gestellt. 

Im Rahmen des Besuches des Emirs von Katar, Scheich Tamim bin Hamad Al-Thani, in Österreich, erfolgte am Dienstag die Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding über die Kooperation auf dem Gebiet des Tourismus. „Der arabische Raum ist ein wichtiger Wachstumsmarkt im Tourismus, weshalb es mich besonders freut, dass wir mit Katar eine solche Übereinkunft treffen konnten“, so Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. „Beide Länder werden vom regelmäßigen Austausch zu spezifischen Themenbereichen wie etwa der nachhaltigen Tourismusentwicklung und Ausbildung im Tourismus profitieren“.

Aufgrund des Rates der Umweltministerinnen und Umweltminister am Dienstag in Brüssel, an dem Köstinger teilnimmt, wurde Finanzminister Hartwig Löger mit der Unterzeichnung des unverbindlichen Memorandums betraut. Auf katarischer Seite wurde das Memorandum von Akbar Albaker, Generalsekretär des Nationalen Tourismusrats des Staates Katar, unterfertigt. Der katarische Nationale Tourismusrat wurde erst letztes Jahr gegründet und soll maßgeblich zur Umsetzung der Tourismusstrategie Katars bis 2030 beitragen.

„Auch wir haben uns im letzten Jahr intensiv mit der Erarbeitung des „Plan T – Masterplan Tourismus“ beschäftigt, der demnächst 21. März 2019 präsentiert wird“, betont Tourismusministerin Köstinger. „Es wird sich im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit Katar sicher die Möglichkeit bieten, uns zu den strategischen Prozessen in beiden Ländern auszutauschen.“