+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Ein Ritt durch die Lüneburger Heide ist ein Genuss für Naturfreunde. © TMN TourismusMarketing Niedersachsen GmbH/Sabine Braun

Nachhaltigkeit in Niedersachsen

Mit Niedersachsen verbindet man mit Natur, vom UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer bis zur Lüneburger Heide. Damit das auch so bleibt, spezialisieren sich Tourismusanbieter auf Nachhaltigkeit.

In der Lüneburger Heide kann man ganz viel sehen. Eines allerdings wird man bei einem Besuch nicht erblicken: Autos. Der rund 23.000 Hektar große Naturpark ist nur zu Fuß, per Rad oder auf dem Pferderücken zu erkunden. Gleiches gilt für fünf der sieben Ostfriesischen Inseln. Damit ist Niedersachsen unter allen deutschen Bundesländern in Sachen autofreie Zonen auf Platz eins.

Und das ist nur ein Beispiel für das ausgeklügelte Nachhaltigkeitskonzept. So kann man schon vom Hotel aus mit dem Shuttlebus zur Heide fahren und so den ökologischen Fußabdruck kleiner werden lassen. Den Park entdeckt man übrigens dann am besten in Begleitung der Heide-Ranger. Die wissen nicht nur alles über Flora und Fauna, sie zeigen auch, wie man Natur erlebt, ohne diese zu schädigen.

Einmaliges Naturerlebnis

Das zweite große Naturwunder Niedersachsens ist das Wattenmeer. Das UNESCO-Weltnaturerbe ist auch ein Nationalpark mit 17 Parkhäusern und Zentren. Einmalig ist vor allem die Artenvielfalt im Wattenmeer. Wattenwürmer, Austernfischer, Krabben, Muscheln und tausend weitere Tierarten leben hier. Wer diese Welt erleben möchte, sollte das einmalige Nationalpark-Feuerschiff, die „Borkumriff“, nehmen. Auch die zahlreichen Wattführungen sind sehr empfehlenswert. Die heimlichen Stars des Wattenmeers sind aber die Seehunde. Wer dem Charme der süßen Säuger nicht widerstehen kann, wird in der Seehundstation Nationalpark-Haus Norddeich selig. Seit 40 Jahren zieht man hier verwaiste Seehunde und Kegelrobben auf.

Zwei Tipps zum Abschluss: Niedersachsen hat ein sehr gutes Angebot an Campingplätzen. Außerdem findet man hier überraschend viele außergewöhnliche Unterkünfte, vom Hausboot über den Schlafstrandkorb bis hin zum Zirkuswagen.

Alle Infos zu nachhaltigem Tourismus, Betrieben und Urlaubsorten finden Sie hier: www.reiseland-niedersachsen.de/interessen/gruen-reisen.