+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Panorama der Dresdner Altstadt. © Shutterstock

Dresden Elbland bietet Stadt-Land-Fluss-Erlebnis zum Verlieben

Das ist Verführung pur: am Tag durch malerische Weinberge, stille Täler und romantische Schluchten wandern und abends in der Kunst- und ­Kulturmetropole Dresden alle Vorzüge der Großstadt genießen.

Exzellente Weine treffen auf Naturgenuss, urbanes Leben auf ländliche Gelassenheit, großartige Kunst auf schöne Wanderwege: Das Dresden Elbland begeistert auf allen Wegen. Diese Kulturlandschaft ist geprägt von historischen Städtchen wie Meißen, berühmt für sein Porzellan, Schlössern wie Moritzburg, das märchenhaft im Wasser liegt, romantischen Elbwiesen und Weingärten. All das und vieles mehr kann man auf dem Elberadweg oder dem Sächsischen Weinwanderweg erleben. Dabei macht man Rast bei einer Besen- oder Straußwirtschaft und probiert direkt beim Winzer die regionalen Weine.

Man sollte nicht die Gelegenheit versäumen, kulinarische Köstlichkeiten der sächsischen Küche zu genießen – wie z. B. die Kuchenspezialität „Eierschecke“. Diese gibt es auch in Cafés der barocken Altstadt von Dresden. Vom prachtvollen Zwinger über die Semperoper bis zu den Staatlichen Kunstsammlungen ist sie eine kulturelle Schatzkammer. ­Perfekt entspannen kann man am unverbauten Ufer der Elbe. Die Elbwiese dient auch als Open-Air-Bühne für die „Filmnächte am Elbufer“ oder den „Palais-Sommer“. Tipp: Die direkte Zugverbindung Graz – Wien – Dresden ist ein Hit.

Mehr Infos: www.visit-dresden.travel