+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Die Ausstellung "Raffael 1520-2020" ist eines der Highlights im Münchner Kulturherbst. © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Alte Pinakothek, München Foto: Margarita Platis

Wiedersehen mit dem Münchner Kulturherbst

Von Raffael bis Kandinsky, von der Glyptothek bis Nymphenburg: Bayerns Hauptstadt ist im Herbst mit Museen, Ausstellungen und Schlössern ein Muss für alle Freunde von Kunst und Kultur.

Popstar der Malerei 

Raffael prägte die Bildsprache der neuzeitlichen westlichen Welt. Zu den größten Fans des italienischen Renaissancemalers gehörte der bayerische König Ludwig I. Die Schau „Raffael 1520–2020“ der Alten Pinakothek zeigt „Die Heilige Familie aus dem Hause Canigiani“. Der frühe Geniestreich Raffaels steht in Beziehung zu Werken von Friedrich Overbeck, Christian Adler, Pietro Perugino und
Fra Bartolommeo.

Bis 8. 11. 2020, www.pinakothek.de 

Wir und der Wald

Der Wald ist weit mehr als nur Bäume: Er spielt für den Menschen eine essenzielle Rolle. Zum Beispiel als Sauerstoff-produzent, Sehnsuchtsort und Geldanlage. Die Schau „And the forests will echo with laughter“ illustriert die enorme Vielschichtigkeit. Etwa mit der Klanginstallation des Duos Marcellvs L. & Munan Øvrelid oder der Rauminstallation „Covid-19 Atelier“ von Hans Schabus. Nur mit Onlineanmeldung! 

Bis 27. 3. 2021, www.eres-stiftung.de 

Liebling des Königs

Der dänische Bildhauer Thorvaldsen begeisterte Ludwig I. Noch als Kronprinz hat er ihm die Restaurierung frühgriechischer Figuren des Aphaiatempels auf der Insel Ägina übertragen. Die Sonderschau „Bertel Thorvaldsen – Bildhauer Ludwigs I.“ geht der Beziehung zwischen Staatsmann und Künstler sowie ihren heute noch sichtbaren Spuren in München nach. Zu sehen ist sie in der restaurierten Glyptothek. Sie ist das einzige Museum der Welt, das sich nur antiken Skulpturen widmet. 

19. 11. 2020 bis 30. 5. 2021, www.antike-am-koenigsplatz.mwn.de 

Architektur bis Natur

Wie vergnügte sich der königliche Hof im Grünen? Wo lebten die Höflinge? Wo wurde das Gemüse angebaut und gekocht? Die Antworten gibt’s bei den Führungen „Vom Alten Hof zum Schloss: Die Münchner Residenz, ihre Höfe und Gärten“ (samstags) und „Der Hof und seine Welt im Grünen: Das Schlossareal in Nymphenburg entdecken!“ (sonntags). Ohne Anmeldung, Führungsgebühr 3 Euro.

www.schloesser.bayern.de 

Raus in die Natur

Die Natur bewegt Kunst und Wissenschaft bis heute. Sie hat Wassily Kandinsky und Gabriele Münter der Gruppe „Der Blaue Reiter“ zu großen Werken inspiriert. Die Schau „Unter freiem Himmel“ widmet sich erstmals ihren Reisen von 1902 bis 1908. Dabei schuf das Paar in Kallmünz, Rotterdam, Tunis, Rapallo und Paris Ölskizzen und Fotografien unter freiem Himmel – stets direkt vor den Motiven. 

13. 10. 2020 bis 6. 6. 2021, www.lenbachhaus.de 

Hoflieferanten 

Bei vielen international agierenden Münchner Firmen begann die Erfolgsgeschichte mit dem Titel Hoflieferant.
Als Kennzeichen schmückten sie sich mit dem königlichen Wappen, das noch manchen Geschäftseingang ziert.

www.einfach-muenchen.de/hoflieferanten