+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Andreas Vitasek beehrt das Kabarettfestival. © Udo Leitner

Wiener Kabarettfestival 2020

Urlaubstechnisch ist dieser Sommer nicht ganz einfach. Gut also, dass das Wiener Kabarettfestival auch heuer antritt, um für lachbedingten Bauchmuskelkater zu sorgen. So zum Beispiel Andreas Vitásek und Rosabell am 3. September. Achtung: Die Tickets sind heiß begehrt.

„Austrophobia“ sollte man diesen Sommer nicht haben. Schließlich werden sich bedingt durch Corona viele Menschen urlaubstechnisch Richtung Heimat orientieren. In Andreas Vitáseks Programm „Austrophobia“ geht es aber eher um eine kabarettistische Auseinandersetzung mit dem Heimatbegriff und dem Fremdsein. Von Ängsten jedweder Natur bis zum Älterwerden und der untoten Vergangenheit Österreichs diskutiert Vitásek Themen, die Österreich unentwegt bewegen.

Gernot Kulis bis Rosabell

Im Rahmen des Wiener Kabarettfestivals tritt Vitásek am 3. September im Arkadenhof des Wiener Rathauses auf. Alle Infos zum Programm und zu den Tickets finden Sie auf der Website des Kabarettfestivals. Unter anderen werden Gernot Kulis, die Kernölamazonen, Gery Seidl, Alex Kristan, Viktor Gernot und Eva Maria Marold zu sehen sein.

Ebenfalls am 3. September sind Veronika Rosa Rivo und Isabell Pannagl, alias Rosabell, zu sehen. Dabei trifft Gesang auf Kabarett. Ein wilder Mix aus Wiener Soul, Wohnzimmer-Punk und Waschkuchl-Operette, bei dem sich die beiden durch Nähkästchen und Fettnäpfchen plaudern. Dabei klären sie unter anderem auch die Frage, wieso man in Österreich nie einen Koffer mit auf Reisen nehmen sollte. Wir sind gespannt!