+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Die Tierwelt Namibias fasziniert. © iSockphoto

Namibia, Nomaden und Jamie Oliver

GUTE REISE-Buchtipps: Diese Titel sollten Reisefreunde auf dem Radar haben.

Sehnsucht Namibia

Mit drei W-Worten kann man Namibia auf einen kurzen Nenner bringen: Wüste, Weite und wilde Tiere. Das Land im Südwesten Afrikas gewinnt immer mehr an Attraktivität bei Menschen auf der Suche nach den besonderen Schätzen der Natur – und es gilt auch als das sanfte, einfach zu bereisende Afrika. Der Fotograf und Autor (u. a. für „Die Zeit“ und den „Stern“) Roland F. Karl, ein Experte des südlichen Afrikas, porträtiert in seinem neuen Buch die schönsten Seiten Namibias.

Da wäre die wilde Skelettküste, an der schon viele Schiffe untergingen. Oder die Wüste Namib mit den höchsten Sanddünen der Welt. Und das Tierparadies des Etosha-Nationalparks, eines der wichtigsten Naturschutzgebiete des Kontinents. Hier erlebt man mit etwas Glück bei einer Tour die Big Five in freier Wildbahn, also Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard, aber auch Zebras und Giraffen. Schließlich macht man sich in Städten wie Windhoek oder Swakopmund auf die Spuren der deutschen Kolonial­geschichte.

Roland F. Karl: Sehnsucht Namibia. Vom Damaraland zur Skelettküste und durch die Namib. Bruckmann, 30,90 €

Neue Nomaden

Der Weg ist das Ziel, die Art des Unterwegsseins macht das wahre Reisen aus: Moderne „Nomaden“ gehen mit individuellen Fahrzeugen auf Tour. Ob Wochenend-ausflug oder Weltreise: So fühlt sich richtige Freiheit an. „Hit the Road“ versammelt unver-gleichliche Reisegeschichten, zum Beispiel einen 20.000 Kilometer langen Trip mit einem Porsche 944 von England bis Kapstadt.

Robert Klanten, Maximilian Funk: Hit the Road. Gestalten, 36 €

Traumgärten

Mehr als 6.000 kleine Inseln umgeben Großbritannien und Irland. Viele von diesen Eilanden sind Heimat wunderschöner Gärten, von den Kanalinseln im Süden bis zu den schottischen Hebriden im Norden. Ein neuer Bildband versammelt die schönsten grünen Oasen: von riesigen Ländereien rund um uralte Schlösser bis zum kleinen Leuchtturm-Garten. Jackie Bennett wurde bereits mehrfach für Gartenbücher ausgezeichnet und hat sich für Fernsehfilme mit dem Thema beschäftigt. 

Jackie Bennett: Gärten der Inseln. Die grünen Paradiese Englands. Gerstenberg, 30,90 €

Welt der Bücher

Von der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek bis zu den Schätzen der Trinity College Library in Dublin, von der – von Michelangelo entworfenen – Privatbibliothek der Medici bis zu alten Klöstern und ihrem bibliophilen Reichtum: Ein wunderbar ausgestatteter Prachtband im Riesenformat zeigt die schönsten Biblio-theken auf allen Kontinenten. So ist das reich bebilderte Werk des Fotografen Massimo Listri eine Art Weltreise: einfach zurück-lehnen, im Buch blättern
und in Gedanken reisen.

Massimo Listri: Die schönsten Bibliotheken der Welt. Taschen, 150 €

Seltsame Reisen

39 Exkursionen haben eines gemeinsam: Sie führen zu außergewöhnlichen Orten der Welt. Für den englischen Sozialgeografen Alastair Bonnett sind es „Stätten der Überraschung, aber auch des Befremdens und Unbehagens“. Seine Tour beginnt bei „ungebärdigen Inseln“, wie etwa Les Minquiers im Ärmelkanal, bei Enklaven und utopischen Orten. Dann geht es zu verborgenen Orten, etwa solchen der ganz Reichen und ganz Armen, die nicht bei Google Street View zu finden sind.

Alastair Bonnett: Die allerseltsamsten Orte der Welt. C.H. Beck; 20,60 €

Jamie kocht Italien

Englands bekanntester Koch liebt die Genüsse des „Stiefels“. Viele Reisen führten ihn in den letzten Jahren in die Berge des Nordens genauso wie zu den Inseln des Südens. Nachzulesen ist seine italienische Spurensuche in einem Kochbuch mit 140 neuen Rezepten: vom Beef Stracotto bis zur
Amalfi Lemon Tart.

Jamie Oliver: Jamie kocht Italien. Aus dem Herzen der italienischen Küche. Dorling Kindersley, 27,80 €