+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Aufnahmen wie diese von Harald Göbl beeindrucken und machen Lust aufs Reisen. © Harald Göbl – www.hgp-photography.com

Top im Blog

Wer das Reisen liebt, hat jede Menge zu erzählen. Der beste Beweis sind viele erfolgreiche Blogger. GUTE REISE stellt drei der beliebtesten Influencer unseres Landes vor.

Als eingefleischte Rudeltiere lieben wir es, am Leben anderer teilzuhaben. Kein Wunder also, dass Reiseblogs für viele ein spannender Weg sind, bei großen und kleinen Abenteuern – virtuell – dabei zu sein. Egal, ob Wanderung im Wienerwald oder Rundreise durch die USA: Die Welt aus den Augen einer durch Insta­gram und Co vertrauten Person zu erleben, spricht viele Reiseinteressierte mehr an als zum Beispiel Werbebroschüren. Ein Blogpost vom Influencer der Wahl hat schon fast die Vertrautheit, die einem einst die Diashow eines Bekannten vermittelt hat. Deshalb werden Blogger immer wichtiger für Reiselustige und beeinflussen immer mehr auch die Urlaubswahl – daher auch der Begriff Influencer. Österreich ist Heimat zahlreicher erfolgreicher Reiseblogger, die mitunter mehrere Hunderttausend Follower und deshalb viel Renommee in der Szene haben.

GUTE REISE stellt drei von ihnen vor, die durch ihren speziellen Blickwinkel auf die Welt des Reisens viele Fans gewonnen haben. Mit Authentizität, tollen Fotos und nützlichen Infos wollen diese Influencer die Erlebnislust in uns wecken. Marion Payr, Harald Göbl und Angelika Mandler-Saul erzählen vom Ursprung des unstillbaren Reisedursts und von unvergesslichen Erlebnissen – nicht zuletzt geben sie auch ein paar Tipps für das Reisejahr 2022.

Lust auf das Authentische

Für Marion Payr begann die Liebe zum Reisen in der Kindheit. Im Sommer wehte ihr der Duft frischer Croissants aus Aix-en-Provence um die Nase, in Kroatien tauchte die Familie nach Muscheln. Kein Wunder also, dass Payr ihre Leidenschaft auch mit anderen teilen wollte. Auf Instagram fand sie viele Jahre später Gleichgesinnte, mit denen sie, digital und dann auch analog, die Welt entdecken konnte. Heute kann man Marion Payr auf der Seite thetravelblog.at auf Reisen begleiten, und das tun viele Menschen sehr gerne. „Bei meinem Blog geht es um meinen persönlichen Blickwinkel. Es sind somit keine objektiven Reiseberichte, sondern Anekdoten und Perspektiven, die ich bewusst kuratiere und auswähle“, sagt Payr.

Die Bloggerin schätzt das tiefe Eintauchen, das Aufspüren des Authentischen, die Langsamkeit und Achtsamkeit beim Reisen. Den Blog gestaltet sie gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Raffael Payr, der für die Videos zuständig ist. Gemeinsam konnten sie viele schöne Momente erleben und teilen. Am ­unvergesslichsten sind aber oft die Reisen, auf denen nicht alles nach Plan verlaufen ist. „Beispielsweise als wir vor Hurricane Irma flüchten und uns so unfreiwillig und ungeplant auf einen mehrtägigen Roadtrip durch die USA begeben mussten.“ Ein Geheimtipp für das Reisejahr 2022? „Sambia! Safaris so ursprünglich wie sonst nirgendwo, mit unbeschreiblich schöner Wildnis.“

Die Schönheit der Welt

Wer Reisefotos liebt,sollte sich den Namen Harald Göbl merken. Seine Faszination für das Bild begann bei einer Reise durch die USA. „Ich wollte die grandiosen Eindrücke und Naturgewalten professioneller festhalten“, so Göbl. Der Fotograf stellte seine Bilder auf Facebook, später wurde Instagram das Medium der Wahl. Die Fotos wurden immer besser, das Publikum immer größer. Schließlich kamen auch Unternehmen auf ihn zu, Kooperationen starteten und heute macht Göbl neben Reisefotos auch Produktfotos und Por­träts. Das Hobby wurde zum Beruf.

Auf seiner Homepage teilt er die Reiseliebe auch via Blog. „Meine Seite soll Menschen inspirieren, neue Orte zu entdecken und sich der Schönheit unserer Welt bewusst zu werden.“ Ob seine Fotos eher spontan oder Ergebnis guter Planung sind? Beides. „Je nach Motiv ist eine Vorbereitung natürlich nötig, zum Beispiel bei Langzeitbelichtungen. Richtig schöne und vor allem außergewöhnliche Bilder entstehen oft spontan.“ Die Kamera seiner Wahl ist die Canon EOS 5D Mark 4, gerne mit der Weitwinkellinse Canon 16-35 mm f/2.8L III USM. Mit diesem Setup hat Göbl zahlreiche tolle Momente eingefangen. Besonders beeindruckt haben ihn die Polarlichter in Finnland. „Einfach unvergesslich!“ Ein paar Reisetipps für 2022? „Naturliebhaber sollten Kanada entdecken; wer außergewöhnliche Motive sucht, kommt an Island nicht vorbei. Und für Abenteuerfreunde: Brasilien!“

Unterwegs mit Vierbeiner

Der Opa Reiseleiter, der Papa Touristiker: Angelika Mandler-Saul wurde das Reisen in die Wiege gelegt. Als Kind war sie oft auf Achse, zum Beispiel zur Sommerfrische am Mattsee; als Studentin nutzte sie jede freie Minute, um die Welt zu erleben. 2013 erfüllte sie sich einen ganz großen Traum: allein mit dem Campervan durch Australien reisen. Für die Daheimgebliebenen startete sie den ersten Reiseblog. So entstand dann auch Mandler-Sauls Reiseblog wiederunterwegs.com. Ehrlich, authentisch, kein typi­sches Imagebroschüren-Gedöns, sondern Themen, die interessieren: Das ist der Anspruch der Website.

Das Publikum weiß den Blickwinkel zu schätzen. „Best Ager um die 50 wie ich haben andere Vorstellungen von einem gelungenen Trip als 20-Jährige“, sagt sie. Co-Star des Blogs ist Labrador-Retriever-Mix Coffee. Die Nachfrage nach Blogposts mit Erfahrungen, Reiseberichten und Ausflugstipps für Hundebesitzer ist groß. „Menschen, die mit Hund reisen, sind eine riesengroße und dankbare Zielgruppe, die leider noch nicht wirklich von den Touristikern erkannt wurde.“ Denn Unterkünfte, die Hunde willkommen heißen, und Aktivitäten mit Vierbeinern zu finden, ist nicht immer leicht. Ein Tipp für Hundebesitzer 2022? „Fahrt in der Nebensaison an die holländische Nordsee. Kilometerlange Strände mit Freilauf, Camping in den Dünen, Strandhäuser, Matjes und Natur pur!“