+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Abendlicher Blick auf die Linzer Museumsmeile mit dem Ars Electronica Center. © Linz Tourismus/Robert Josipovic

Freizeit-Tipps

Ob vielfältige Kultur in Oberösterreichs Hauptstadt Linz, supercoole Eiskunstwerke in Ischgl oder das Crystal Valley in Tschechien - es gibt viel zu entdecken. Wir haben gute Tipps für Sie.

Linz für Entdecker

Oberösterreichs Hauptstadt ist groß genug für vielfältige Kultur und gutes Essen, zum Flanieren am Donauufer und zwischen den ­Geschäften. Gleichzeitig ist Linz klein genug für wilde Natur und Begegnungen mit Menschen, die lange in Erinnerung bleiben. Besonders gut lässt sich die Stadt mit der App „Visit Linz“ erkunden. Dabei wird Linz mit Augmented-Reality-Torten, Quiz und Schnitzeljagden zum großen Spielfeld. Die gesammelten Punkte können gegen Vergünstigungen eingetauscht werden. Auf Kulturinteressierte warten außerdem spannende Ausstellungen.

Der Künstler Gerhard Haderer ist ein Meister des Zeichenstifts. Wer hat sich nicht schon in seinen pointierten Karikaturen wiedererkannt? Eine Auswahl ­seiner großartigen Werke sind in einer Sonderausstellung im Schlossmuseum zu bewundern. Und bei „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ bekommt man Einblick in die Arbeit des genialen britischen Graffiti-Künstlers. Für die Hommage wurden über 100 Werke, darunter Graffitis, Fotografien und Videos, reproduziert. Ein Highlight für Street-Art-Fans und Liebhaber moderner Kunst.

Supercoole Kunstwerke

Kunstwerke aus Schnee und Eis, die einen staunen lassen, gibt es beim Schneeskulpturen-Wettbewerb in Ischgl zu bewundern. Professionelle Bildhauer erschaffen Meisterwerke – und das aus Schnee inmitten der großartigen Bergkulisse des Paznaun. Das erste Kunstprojekt „Formen in Weiß“ entstand vor 29 Jahren. Seitdem senden Bildhauer aus aller Welt jedes Jahr ihre Ent­würfe an die Jury des Ischgler Schneeskulpturen-Wettbewerbs. Fünf Tage haben die Künstler Zeit, ihre bis zu zehn Meter hohen Meisterwerke aus Schnee entstehen zu lassen. Der Bau der Schneeskulpturen erfolgt von 10.–14. Jänner 2022. Die eisigen Kunstwerke bleiben bis Ende April in der Silvretta-Arena stehen.

Die Glasmacher des Crystal Valley

Die Glasmacherkunst ist untrennbar mit der Geschichte der Region Liberec verbunden. Seit mehr als 450 Jahren gibt es im Norden Tschechiens eine große Leidenschaft für das Glashandwerk. Das Crystal Valley vereint die Kunst der Glas-, Bijouterie- und Schmuckherstellung. Dazu zählen mehr als 40 Unternehmen, Museen und Schulen. Hier kann man in die faszinierende Welt der Glasereien eintauchen – zum Beispiel bei einem Besuch der Glashütten in Lindava und Harrachov. Man sieht die traditionelle Fertigung von Deckenleuchten, Gläsern und Schmuck. Der Großteil der Produkte wird in die ganze Welt exportiert. Die Tradition der Herstellung der weihnachtlichen Glasperlen wurde sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben.

Afghanistan im Fokus

Die Einnahme Kabuls durch die Taliban hat das Land wieder in den Mittelpunkt des weltweiten Interesses gerückt. Dies nimmt das Weltmuseum Wien als Anlass für eine Ausstellung, die noch bis Ende Mai kostenlos im „Korridor des Staunens“ zu besuchen ist. Die Präsentation „… aus Afghanistan“ gibt einen Einblick in das Leben, die Geschichte und die Kulturen. Nicht nur Museumsexperten haben daran gearbeitet. Menschen aus Afghanistan, die heute in Wien leben, haben bei der Auswahl der Objekte aus der Sammlung des Museums mitgeholfen und auch eigene Objekte für diesen Zweck geliehen.

Tian auf Skiurlaub

Nachdem Starkoch Paul Ivić in Wien und München Michelin-Sterne und Gault-Millau-Hauben erkocht hat, bringt er sein faires und raffiniertes vegetarisches TIAN-Konzept auf den Arlberg. Der michelinsterngekrönte Koch verarbeitet dabei alles von der Wurzel bis zum Blatt. Das „TIAN auf Skiurlaub in Zürs“ bringt im bekannten Hotel Edelweiss leckere, vege­tarische Gerichte auf den Tisch. Ein Hit ist „Sharing Chef’s Garden“. Wer es zu Hause nachkochen möchte, findet im Kochbuch von Paul Ivić „Restlos glücklich. Vegetarisch, klimafreundlich, nachhaltig“ die dazu passenden Rezepte.

Die Schweiz im Winter erleben

Wer noch auf der Suche nach inspirierenden Ideen für einen vielseitigen Winterurlaub ist, wird in der neuen Broschüre „Schweiz No 4“ fündig. Auf 70 Seiten präsentiert Schweiz Tourismus Erlebnisse rund um Schnee, Eis und nachhaltiges Reisen. Die Schweizer Skigebiete sind die höchstgelegenen in ganz Europa, also schneesicher. Die Broschüre hat Tipps zum Freeriden abseits der Pisten, Infos zu bekannten und weniger bekannten Langlaufgebieten, bietet Erlebnisse mit, im, unter und auf dem Eis und stellt Städte der französischsprachigen Schweiz vor, die noch nicht so bekannt sind.