+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Ein Bett im Weingarten zählt zu den malerischeren Arten zu nächtigen. © Tenuta di Fra'/Patrick Schwiembacher

Weingartenschlaf in den italienischen Marken

Wer im Weingarten schläft, ist nicht zwangsläufig nach zu viel Rebensaft weggedämmert. In den italienischen Marken bietet man den Schlaf unter Sternen und inmitten malerischer Weinstöcke als Erlebnis zwischen Erholung und Genuss an.

Franziska Ganthaler, Südtiroler Hotelierin und Gastgeberin im Suites & Breakfast „Poggio Antico“ in der Nähe von Senigallia in den italienischen Marken, erwarb 2018 als Quereinsteigerin ein Weingut und taufte es auf den Namen Tenuta di Fra‘. Dort setzt sie eine glasklare Vision um: Biologischer Anbau und ganz viel Leidenschaft spielen auf dem sieben Hektar großen Areal die Hauptrolle.

Gemeinsam mit dem Kellermeister Pierluigi Lorenzetti kreierte sie den Verdicchio-Weißwein „Super Lorenzo“. Die autochthone Rebsorte gilt als vorzüglicher Wein zu Fisch und ist zurzeit die meistprämierte Rebsorte Italiens. Ein weiteres Highlight ist der Rosé „Ros’Anna“. Er wird aus der seltenen Rebsorte Lacrima di Morro d’Alba gekeltert und ist mit nur 9.000 Flaschen jährlich eine echte Rarität.

Unter Sternen, zwischen Reben

Doch seit Juni gibt es neben edlen Tropfen noch ein anderes Angebot: Schlafen in den Weinbergen. An edler Tafel werden Leckereien aus den Marken serviert und natürlich reichlich Wein verkostet. Die Nacht verbringen die Gäste dann im Himmelbett unter dem Sternenzelt. Morgens verwöhnt Gastgeberin Franziska Ganthaler bei einem Barfuß-Frühstück mit Cappuccino und Cornetti im benachbarten „Poggio Antico“. Das Ganze kostet 250 Euro pro Nacht mit Verpflegung für Gäste des „Poggio Antico“, 350 Euro für externe Gäste.

Einmal Winzer sein und Südtirol-Connection

Weiters zeigt man im Rahmen des fünfstündigen Programms „Ein Tag Winzer sein“, wie das Leben in den Weinbergen so aussieht. Nebst einer Weinverkostung können Teilnehmer die grundlegenden Handgriffe des Winzer-Handwerks erlernen. Jeder Gast macht seine ganz persönliche Flasche. Ein Mittagessen mit kleinen Leckereien aus der Genussregion Marken rundet das Programm kulinarisch ab. Das Programm kostet 195 Euro pro Person und ist ab zwei Personen buchbar. Die wichtigsten Utensilien, Gummistiefel und Strohhut, sind inkludiert.

Die Familie Ganthaler hat auch ein „Berge & Meer“-Package entwickelt: Es beinhaltet einen traditionellen Südtirol-Urlaub in der Moroso-Designsuite im Hotel Muchele bei Meran kombiniert mit Landhausidylle und Wein in den Marken im Suites & Breakfast „Poggio Antico“. Im Hotel Muchele haben die Ganthaler-Schwestern Martina, Priska und Anna das Sagen. Das zweiwöchige Programm ist bis 31. Oktober individuell buchbar und kostet 1.550 Euro pro Person.