+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.eu
Auf der Apfel-Genuss-Straße im Val di Sole und Val di Non im Trentino dreht sich fast alles um Obst. © MGM/Jessica Preuhs

Schlaraffenland Italien

Italiens Küche ist weltberühmt, ihre regionale Vielfalt einfach unglaublich. Von Wein über Käse und Wurst bis Trüffel: Die zahlreichen Schlemmerstraßen des Landes laden zur kulinarischen Reise in die Welt des Geschmacks ein, die Gaumen, Augen und Herz erfreut. 

Italienischer Wein steht für besondere Qualität: Chianti und Brunello di Montalcino aus der Toskana, Barbera und Barolo aus dem Piemont, Prosecco di Valdobbiadene aus Venetien. Diese edlen Tropfen an ihrem Ursprung zu verkosten, am besten mit den lokalen Spezialitäten, ist ein einzigartiges und vergnügliches Erlebnis. Allein 150 Weinstraßen lotsen die Urlauber in die schönsten Winkel Italiens und geben Anregungen für eine unvergessliche Einkehr bei Freunden. 

Probieren und genießen

Die Strada dei vini della Valle d’Aosta durchquert am Fuße des Monte-Rosa-Gebirgsmassivs ein Weinbaugebiet mit steilen, sonndurchfluteten Weingärten. Donnaz und Enfer d’Arvier sind zwei beachtliche Rotweine des Aostatals. Die Strada del vino Monferrato im Piemont schlängelt sich durch eine Landschaft mit Weingärten, Burgen und mittelalterlichen Orten. Das Gebiet ist UNESCO-Welterbe. Exzellente DOCG-Weine sind Barbera d’Asti Superiore und Barbera del Monferrato Superiore. 

Äpfel, Oliven und Trüffel

Die Prosecco-Straße von Conegliano nach Valdobbiadene geht durch den Veneto. Der König der Schaumweine heißt Prosecco Superiore di Cartizze. An der Strada dei vini del Cantico in Umbrien informiert das Museo del Vino in Torgiano über Weinbau von den Etruskern bis heute. Und die Strada del vino e dell’Olio in Ligurien steht im ­Zeichen des fruchtigen Olivenöls.

Auf der Apfel-Genuss-Straße im Val di Sole und Val di Non im Trentino dreht sich fast alles um Obst. Die Täler sind auch für exzellenten Käse wie Casolét und Trentingrana bekannt. Die Trüffel ist das Aushängeschild des Piemont, ­Umbriens und der Lombardei. Die Strada del tartufo del Mantovano verläuft von Felonica nach Quistello meist am Po entlang.

Die Emilia-Romagna ist der Bauch ­Italiens. Entlang der Römerstraße Via Emilia herrscht die höchste Dichte an DOP- und IGP-Produkten Europas: Balsamico, Prosciutto di Parma, Parmigiano Reggiano und Mortadella di Bologna – Köstlichkeiten, die man von Ravenna bis Piacenza in allerbester Qualität verkosten kann.